Donnerstag, 21. September 2017

Katzenminze boomt an der Börse

Als Kater Whiskers (14 j.) anfang des Jahres eine Aktiengesellschaft gegründet hatte und so als allererste Katze überhaupt an der Börse einstieg, wurde er noch von den Menschen belächelt.
Mit Sätzen wie "Ich lasse die anderen hinter meinem Katzenbuckel reden... Das interessiert mich absolut nicht, denn die werden schon sehr bald ihr blaues Wunder erleben!" gab er sich bereits in frühen Interviews sehr zielstrebig und fokusiert.
Nachdem sich Whiskers sich durch Anleihen bereits ein kleines Vermögen verdient hatte, investierte er dieses sofort wieder im großen Stil und brachte somit schließlich die Katzenminze an die Börse.
Katzenminze (Nepeta cataria) wirkt auf die meisten Katzen extrem anziehend und während sich die Menschen weiterhin den Kopf darüber zerbrechen warum dies so ist, verdient Kater Whiskers damit nun Unmengen Geld an der Börse. "Da ich selbst ein Kater bin war mir der Effekt von Katzenminze natürlich schon von kleinauf klar. Glauben Sie mir bei ungefähr einer Milliarde Katzen Weltweit ist die Nachfrage groß und auf lange Sicht gewährleistet." erklärt Whiskers auf einer Pressekonferenz vergangenen Mittwoch in Berlin.
Wir sind glücklich und stolz über einen solchen Macher berichten zu dürfen und wünschen weiterhin gutes gelingen.

Keine Kommentare: