Montag, 9. Oktober 2017

Ab 2018 Pflicht - Angelschein für Katzenangel

Foto: Jason Graham
Viele Katzenliebhaber nutzen sogenannte Katzenangeln um ihren Aufgaben als Katzenpersonal im Bereich der Belustigung nachzukommen. Kurz gesagt - Katzen lieben Katzenangeln und spielen überaus gerne mit den bunten Federbällen die daran befestigt sind. Da sich allerdings ein Mann aus Witzighausen bei Ulm im Januar diesen Jahres mit den Händen so stark in einer Katzenangel verfing, klagte er vor Gericht und bekam sogar Recht. Das Urteil lautet, dass ab dem 01.01.2018 Katzenangeln nur noch mit einem dafür vorgesehenen Angelschein gekauft und genutzt werden dürfen. Bei unerlaubtem Besitz können Geldstrafen von bis zu 900 Euro verhängt werden. Der spezielle Angelschein wird erst nach der Teilnahme an einem achtwöchigen Grundkurs sowie nach dem anschließenden Bestehen einer über 300 seitigen Abschlussprüfung ausgehändigt.

Keine Kommentare: