Montag, 23. Oktober 2017

Skandal! Schokoladenfabrik lebt von Katzenzungen Verkauf

Foto: Everjean
Vor gerade einmal einer Woche berichteten wir entsetzt vom Katzenaugen Skandal und nun steht bereits schon der nächste große Skandal vor der Türe. Kater Fluffy (5 j.), der bereits den letzten Skandal aufgedeckt hatte, war gestern Abend wieder einmal in einem von Deutschlands großen Gewerbegebieten unterwegs gewesen und hatte zufällig erneut ein Gespräch zweier hiesiger Mitarbeiter am Zaun belauscht.
"Die beiden Mitarbeiter des großen Schokoladenherstellers unterhielten sich mit einer erschreckenden Lockerheit über das Thema Katzenzungen und ob diese nun wie geplant mit einer Abnahmemenge von unglaublich makabren 5 Tonnen produziert werden." erklärte uns Fluffy völlig schockiert am Telefon.
Unsere Redaktion ist über diese Hiobsbotschaft dieser grausamen Realität zutiefst schockiert. Es tut uns wirklich sehr leid, dass wir unsere Leser erneut mit einem solchen Schrecken konfrontieren müssen, aber die Wahrheit auszusprechen vor der andere sich drücken, zählt leider auch zu unseren Aufgaben. Wir sind wirklich entsetzt über diesen industrialisierten Horror!

Keine Kommentare: